israel ostern kerzen

Da, wo alles begann: Ostern in Jerusalem

Israel
von
Klaus Platzdasch
alle Bilder anzeigen

In über 20 Jahren haben wir unzählige Studienreisen nach Israel organisiert - viele davon habe ich begleitet. Nachdem ich einige (für Israel bewegte) Jahre nicht mehr vor Ort gewesen bin, habe ich Jerusalem dann an den wohl bedeutendsten Feiertagen überhaupt besucht: Ostern.

Es ist schwer zu beschreiben, welch unglaubliches Gewirr in den engen Gassen der Jerusalemer Altstadt herrscht. Gläubige aus aller Herren Länder strömen heran, um die Feiertage da zu begehen, wo alles begann. Inne zu halten und die Menschen zu beobachten, die Jerusalem besuchen, die Rituale der Orthodoxen, die Ergriffenheit und die Bewegung in den Menschen - ein unvergleichliches Erlebnis, das berührt.

Wer Ruhe und Freiraum sucht, ist hier natürlich eher fehl am Platze. Kaum irgendwo auf der Welt dürfte mehr Gedränge herrschen als hier zu dieser Zeit. Lässt man sich darauf ein, wird man (auch im wahrsten Sinne des Wortes) mitgerissen.

Mein Tipp: kommen Sie mit den Menschen vor Ort ins Gespräch! In einer so polarisierenden Gegend hat ein so ziemlich jeder eine ausgeprägte Meinung und ist diskussionsfreudig. Dabei werden Fremde herzlich empfangen und mit Interesse aufgenommen.


0341 / 58 90 5-0